DRUCKEN

Radiologie

Radiologie

Vom Röntgenbild zur dreidimensionalen Rekonstruktion


Moderne Medizin ist ohne die Möglichkeiten der modernen Radiologiediagnostik heute undenkbar geworden. In unserem Unfallkrankenhaus ist ein Radiologe 24 Stunden in die Behandlung von Patientinnen und Patienten eingebunden.

Konventionelles Röntgen
Alle Röntgenanlagen sowie die Bildarchivierung sind voll digitalisiert.

Computertomographie (CT)
Mit dem CT kann man knöcherne Veränderungen in feinsten Schichten und in allen Ebenen sowie alle Organe mit und ohne Kontrastmittel darstellen. Ebenso können dreidimensionale Bilder errechnet werden.

Magnetresonanztomographie (MRT)
Mit dem MRT können alle Organe, Weichteilstrukturen und Bänder dargestellt werden. Diese Untersuchungen werden ohne Röntgenstrahlung durchgeführt.

Bei dem derzeit aufgestellten MRT handelt es sich um ein 1,5 Tesla Gerät. 

linkKontakt