DRUCKEN

Wissenschaft

Without research, the biggest killer of young people will remain the „hidden epidemic of modern society“ and even seemingly simple questions about prehospital shock treatment are likely to remain unanswered.

TJ Coats


Das Allgemeine Sozialversicherungsgesetz verpflichtet die Unfallversicherungsträger zur Forschung im Zusammenhang mit ihren Aufgaben. Das Institut für Anästhesie und Intensivmedizin räumt der Forschung einen hohen Stellenwert ein.
 
Forschungsschwerpunkte

  • Gerinnungs- und Infusionsmanagement bei Polytrauma
  • Notfallmedizinisches Atemwegsmanagement
  • Regionalanästhesie


Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Ludwig Boltzmann Institut für Traumatologie. Forschungskooperationen bestehen zudem mit der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (Traumaregister), der Universitätsklinik Innsbruck, der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg, der RWTH Aachen, der King's College London School of Medicine, der Medizinischen Hochschule Hannover, der Universität Essen und der University of Minnesota.

Publikationen Prim. Univ.Prof. Dr. Wolfgang Voelckel 
Publikationen OA Doz. Dr. Herbert Schöchl