Willkommen im
Unfallkrankenhaus Salzburg
Operationen

Operationen

Aufklärungsgespräch

Wir sind dazu verpflichtet, unsere Patientinnen und Patienten über einen geplanten Eingriff in verständlicher Form zu informieren. Dabei werden die Operation selbst und die damit verbundenen Risiken besprochen. Weiters werden alle notwendigen Nachbehandlungen erläutert.

Die Operation wird anhand des Röntgenbildes bzw. mit Gelenksmodellen erklärt. Entscheidend ist jedoch das Gespräch mit der Ärztin oder dem Arzt. Wir raten unseren Patientinnen und Patienten, sich bestimmte Fragen vorher zu überlegen und eventuell zu notieren.

Operationseinwilligung

Am Ende dieses Gespräches wird unseren Patientinnen und Patienten eine Operationseinwilligung vorgelegt. Darin ist der Inhalt des Aufklärungsgespräches stichwortartig festgehalten. Unsere Patientinnen und Patienten unterschreiben die Operationseinwilligung zusammen mit der aufklärenden Ärztin bzw. dem aufklärenden Arzt.

Anästhesieeinwilligung

Eine Anästhesistin bzw. ein Anästhesist führt - gegebenenfalls in Zusammenarbeit mit dem Internisten - die Untersuchung für die Operationstauglichkeit vor der geplanten Operation durch.

Die Narkoseambulanz befindet sich im 2. Stock und ist jeden Werktag von 9:00 bis 12:00 Uhr besetzt. Unabhängig von der Einwilligung zur Operation benötigen wir auch das Einverständnis unserer Patientinnen und Patienten zur Durchführung des entsprechenden Narkoseverfahrens. Diese muss in einem angemessenen zeitlichen Abstand zum geplanten Eingriff erfolgen.

Unsere Narkoseärztinnen und -ärzte überprüfen die auswärts erhobenen Befunde. Bei Bedarf können bis zur stationären Aufnahme noch entsprechende Maßnahmen getroffen werden.